Sie befinden sich hier

Inhalt

Der Abrahamzyklus (Gen 11,27-25-11)

Vor einigen Jahren haben wir in unserer Kirchgemeinde schon einmal die Abraham-Erzäh­lungen gelesen. Ich möchte das jetzt nochmals machen – mit einer stärkeren Einbeziehung der jüdischen Tradition. Lernen heisst zudem: wiederholen.

Abraham spielt im Judentum und im Christentum (und Islam) eine wichtige Rolle. Im Hauptteil des Zyklus (12,1-22,19) sind unterschiedliche Themen miteinander verzahnt: das Land (12,1-14,24), der Sohn (15,1-22,19) und Abraham in seinem Verhältnis zu Sara. Hinzu kommen verschiedene Nebenthemen wie Lot oder Hagar. Einge­la­den sind alle, die Freude daran haben sich mit biblischen Texten zu befassen.

Wann: dienstags, jeweils von 20-21 Uhr (8., 15., 22. Januar, 12., 19., 26. Februar)

Wo: Länzihuus Suhr

Pfarrer Uwe Bauer

Kontextspalte

Schriftimpuls

Die Bibel als eine Befreiungsgeschichte lesen, das ist der rote Faden von Schriftimpuls. Wir lasen das Markusevangelium, Wundergeschichten, ausgewählte Psalmen, Jona, den Abrahamzyklus, das Hohelied, Texte über Rabbi Akiba (ausnahmsweise keine biblischen Texte), Psalm 119, Kohelet und andere. In Planung ist die Lektüre des Abrahamzyklus.

Schriftimpuls findet mal in Suhr, mal in Hunzenschwil statt. Der zeitliche Rahmen hängt vom Thema ab.