Sie befinden sich hier

Inhalt

Kohelet / Prediger

«Luft! Hauch! spricht der Weisheitslehrer, Luft! Hauch!
Alles nur Luft, nur Hauch!» (Kor 1,2)

Kohelet ist der Aufklärer unter allen biblischen Büchern. In der Fiktion des Königs Salomon richtet sich dieses weisheitlich Buch exemplarisch an einen jungen Mann (11,9), der in Ausbildung zum «diplomatischen Dienst» ist. Kohelet kennt Schöpfungstheologie, aber grenzt sich gegen theologische Geschichtskonzeptionen, Eschatologie oder Apokalyptik ab. Kohelets Gottesbegriff ist ein mehr philosophischer. Die Gottheit schuf und erhält die Welt, wirkt aber eher indirekt auf sie ein. So ist die Gottheit nah, bleibt aber zugleich fern. Der Gott Kohelets wirkt wie ein Prinzip statt wie eine Person. Der Mensch hat in der geschaffenen Welt eine relative Freiheit, seine Lebensaufgabe zu erfüllen, die darin besteht, sich zu freuen und Gutes zu tun, das Alltägliche zu genießen und in all dem die Gottheit zu fürchten. Das Buch Kohelet ist damit modern, kritisch gegenüber der eigenen Tradition und anknüpfungsfähig für andere Religionen. – Was fangen wir an mit diesem biblischen Buch, das aus der Reihe fällt?

Wir lesen Kohelet:

Wann? ....

Rhythmus? ...

Wo? Kirchgemeindehaus Hunzenschwil

Änderungen vorbehalten.

Pfarrer Uwe Bauer

Kontextspalte

Schriftimpuls

Die Bibel als eine Befreiungsgeschichte lesen, das ist der rote Faden von Schriftimpuls. Wir lasen das Markusevangelium, Wundergeschichten, ausgewählte Psalmen, Jona, den Abrahamzyklus, das Hohelied, Texte über Rabbi Akiba (ausnahmsweise keine biblischen Texte), Psalm 119 und andere. In Planung ist die Lektüre des Buches Kohelet/Prediger.

Schriftimpuls findet mal in Suhr, mal in Hunzenschwil statt. Der zeitliche Rahmen hängt vom Thema ab.