Sie befinden sich hier

Inhalt

Die Seite: «BLIB GSUND UND FRISCH!»…

... ist ein Gefäss für Jugendliche & junge Erwachsene

Durch ermutigende, erfrischende Nachrichten und Beiträge, können wir uns gegenseitig im Alltag inspirieren, damit alle möglichst gesund und frisch durch diese «besondere Zeit» kommen.

Folgende Ideen sammeln wir:?

Und vielleicht möchtest du dich auch für deine Nachbarn einsetzen, gehe zu folgenden Link: Nachbarschaftshilfe

Auf Deinen Beitrag per Mail freue ich mich.

Karin Hoffmann

BEWAHRE DAS, WAS DIR IN DEN VERGANGENEN WOCHEN «ZUGEFLOGEN IST»!

Beitrag vom 30.Mai, K.H.

Letzen Mittwoch hat der Bundesrat entschieden, die ausserordentliche Lage laut Epidemiengesetz auf den 19. Juni 2020 zu beenden. Weitere Lockerungsschritte wurden zudem bekannt geben. Durch die neuen Veränderungen im Alltag wird spürbar; wir kehren nun wieder zur Normalität zurück.

Diese Wochen Zuhause, stellten uns vor neue Herausforderungen. Diese «Coronazeit» hat mich aber auch etwas Entschleunigendes spüren lassen. Sie hat mir mehr Ruhe, Zeit zum Nachdenken, neue Gedanken gebracht.

Ist es dir auch so ergangen? Halte es fest und bewahre es!

 

 

 

 

> Vielleicht kannst du gerade dieses verlängerte Pfingstwochenende dazu nutzen, wichtige Gedanken der vergangenen Wochen aufzuschreiben. Die Geschäftigkeit des Alltags ist nämlich bald zurück.

> Oder nimm dir einen Moment der Stille, alleine, an einem ruhigen, schönen Ort in der Natur und schreibe die Gedanken auf, die dir gerade wichtig werden.

An Pfingsten erinnern wir uns daran, dass Gott uns seinen Geist gesendet hat. Wie Feuer und Wind wird er beschrieben. Durch Ihn können wir mit dem unsichtbaren Gott verbunden sein. Wenn wir uns für Gottes Geist öffnen, wenn wir still in uns hineinhören, erkennen wir vielleicht etwas davon.

 

Kathleen O’Meara, eine irische Poetin schrieb folgendes Gedicht, nachdem Irland von einer verheerenden Pest heimgesucht wurde:

 

SOMETHING LOVELY

And people stayed home

and read books and listened

and rested and exercised

and made art and played

and learned new ways of being

and were still

and listened more deeply

someone meditated

someone prayed

someone danced

someone met their own shadow

and people started thinking differently---- And people healed...

And in the absence of people who lived in ignorant ways dangerous, mindless, and heartless....

The earth began to heal---

And when the danger ended

and people found themselves...

They grieved for the dead

and they made new choices

and dreamed of new visions

and created new ways to live

and heal the earth fully

just as they had been healed.


Kathleen O ' Meara (1869)

 

Was wohl für viele von uns wichtig geworden ist in dieser Zeit, ist die beindruckende Solidarität, die Liebe zwischen den Menschen in Worten und Taten, wie auch die Bedeutung der Freundschaft.

Songs: https://www.youtube.com/watch?v=w6EKVJtI6fg


In diesem Sinne, wünsche ich uns allen ein gutes, neues Weitergehen im Alltag!

Song: https://www.youtube.com/watch?v=N5UxzcMvkGA

TAIZÉ AN AUFFAHRT

Diese Glocken und auch Lieder sollten wir in diesen Tagen eigentlich live hören:

 Taizéglocken                                                                     Lied

Heute wären wir zusammen unterwegs nach Taizé. Ich frage mich, wie es euch gerade so geht. Ich jedenfalls bin etwas traurig – war diese Reise doch aus euren Reihen initiiert worden und vielleicht wäre sie sogar sowas wie einen Auftakt für zukünftige gemeinsame Reisen nach der Konfirmation geworden. Ich möchte euch wissen lassen, dass mir diese Reise und die Verbindung zu Taizé sehr am Herzen liegt. Mit neuen Lockerungsschritten wird es vielleicht auch bald einmal möglich, dass wir uns alle treffen können, um über ein Verschiebedatum dieser Reise oder anderen Möglichketen die Spiritualität von Taizé, in näherem Umfeld zu erleben, auszutauschen. Wenn jemand von euch Anliegen oder Ideen dazu hat, nehme ich diese gerne entgegen.

Nun wünsche ich euch trotzdem ganz schöne, erfrischende und frohe Auffahrtstage. Vielleicht mögt ihr ja jeweils das Wort zum Tag oder andere Beiträge auf der Homepage von Taizé lesen oder hören: https://www.taize.fr/de_article27536.html

Hier das Wort aus Taizé von heute:

 Do, 21. Mai

CHRISTI HIMMELFAHRT

Der auferstandene Jesus erschien den Jüngern und sagte: Geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern! Seid gewiss, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.

Mt 28,16-20

 

Herzliche Grüsse

Karin Hoffmann

Film: WAS ICH IN DEN CORONAWOCHEN NEUES GEÜBT HABE:

Beitrag vom 18.Mai, M. W.

PICKNICKDECKE, SPIELE EINPACKEN UND AB INS FREIE

Wir haben die Zeit genutzt und alte so wie neue Spiele gespielt.

  • Kamisado: Tolles Strategie-Spiel aus China. Etwas für Schachfreunde
  • Yatzi: Altbewährtes Würfelspiel, du benötigst nur 5 Würfel und Schreibzeug
  • Scala 40: Kartenspiel aus Italien. Du benötigst zwei Pokerkartensets

-> Spielanleitungen findest Du auf Wikipedia

 

 

Beitrag vom 19. Mai, M.W.

MUSIKSTÜCK KOMPONIEREN ODER EINFACH ZUSAMMEN MUSIZIERIEN:

Beitrag vom 5. Mai, Noëmi Schär und Sarah Schmid

Das Musikstück "Nun geh den Weg" kannst du hier anhören. 

 

Nun geh den Weg

 

 

Nun geh den Weg und tu den Schritt

und hab ein fröhlich Herz!

Gott geht auf allen Wegen mit

durch Freuden und durch Schmerz.

 

Du siehst ihn nicht von Angesicht

mit Aug und irdischem Sinn.

Und stehst in Gottes ewigem Licht

doch allzeit mittenin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Du atmest ihn so wie die Luft

und schwimmst in seiner Flut,

und immer, eh dein Mund ihn ruft

ruhst du in seiner Hut.

 

Gib hin dein Herz ihm, der dich rief

dien dem, der dich gesandt,

und bleib sein Kind und birg dich tief

in Gottes Vaterhand!

 

Drum wag den Weg und geh den Pfad,

den Gott dich gehen heisst!

Sein Weg ist immer recht und grad,

wenn du auch gar nichts weisst,

ruhst Du in seiner Hut.

 

Text: Arno Pötzsch, Im Licht der Ewigkeit. 
Geistliche Lieder und Gedichte. Gesamtausgabe. 
Leinfelden-Echterdingen: 
Verlag Junge Gemeinde (2016).

Musik: Noëmi Schär, im Mai 2020

ES ISCH SCHÖN, DI DENN WIEDER Z’GSEH…! (mit Lied)

Manchmal ist es nicht einfach ohne persönlichen Kontakte Zuhause zu sein. Was mir gut tut:

·      Lesen

·      Klavierspielen

·      Spazieren

·      Musik hören wie z.B.:

LIED: https://www.youtube.com/watch?v=PEoOjU1CXpI

Beitrag vom 2. Mai, Sina T.

LASS ES RAUS… denn das tut gut! (mit Liedern)

TIPP Nr. 1

Bei einem feinen Essen, in Gemeinschaft von guten Freunden und Familie pflegen wir es «anzustossen» (mit alkoholfreiem Sekt wohlbemerkt), auf einen besonderen Anlass, einen Erfolg, auf den Geburtstag und letztlich einfach auf das Leben und die Freundschaft die uns geschenkt ist.

Das können wir aktuell nur begrenzt, im kleinen Rahmen der Familie. Menschen verlassen uns und Kinder kommen zur Welt. Manche Freunde haben in diesen Tagen Geburtstag... in Gemeinschaft Anteil zu nehmen wäre schön. Das Leben ist unberechenbar, «mir chöi’s nid häbe»… Vermisst du manchmal auch liebe Menschen?

LASS ES RAUS! Idee dazu:

Wir haben kürzlich als Familie eine kurzes Filmli aus dem Alltag gedreht, mit folgendem Lied hinterlegt und an Familie und Freunde gesendet, die wir aktuell vermissen und mit denen wir gerne zusammen feiern würden. Wir haben paar Zeilen dazu formuliert, zu gemeinsamen Erlebnisse woran wir uns gerne erinnern & dass wir uns auf ein Wiedersehen freuen.

LIED: https://www.youtube.com/watch?v=-U_awHiE2e0 

 

Vielleicht ist dir das auch zu melancholisch. Dann folgendes für dich:

TIPP Nr. 2 

Oder fällt dir manchmal fast die Decke auf den Kopf? Schliesse dein Zimmer, drehe die Musik auf folgendem Link laut auf, schliesse die Augen, nimm die Luftgitarre in die Hand, stell dir einen schönen Ort vor an dem du gerade sein möchtest, sing mit und tanze dich frei … Vielleicht ist auch eine Vorwarnung an deine Mitbewohner von Vorteil ;-)

LIED: https://www.youtube.com/watch?v=2FqJz2jaB-Y

 

Und denk daran: die Zeiten ändern sich…!

Beitrag vom 29. April, K.H.

FRÜHLINGSDEKO MIT PFLANZEN AUS WALD & GARTEN SELBSTGEMACHT

Vielleicht ein Überraschungsgeschenk für Grosseltern oder als Muttertagsgeschenk

Beitrag vom 26. April, E.B.

Film: NICHT NACHLASSEN

Beitrag vom 22. April

Film: KÜHLER KOPF

TIPP: SO BEWAHRST DU BEIM HOME – SCHOOLING oder - OFFICE EINEN «KÜHLEN KOPF»…

DU BRAUCHST:  Gartenschlauch, Giesskanne, Befestigungsseil & Schnur zum ziehen

Beitrag vom 20. April, Familie Hoffmann

Film: SLACKLINE IM GARTEN

Beitrag vom 17. April, Philipp Junghans

Film: WAS MICH MOTIVIERT…

Beitrag vom 14. April, R.B.

VOR EINEM JAHR AN OSTERN...

KARFREITAG & OSTERN BIBELTEXT MIT SONG:

Beitrag, 10. April, K.H.

ICH EMPFEHLE MEINE DREI LIEBLINGSBÜCHER:

>   DAS PARFUM / Patrick Süskind

 >  IM WESTEN NICHTS NEUES / Erich Maria Remarque

     Das Buch ist über den ersten Weltkrieg, z.T. traurig & brutal, aber sehr lesenswert!

Nach Wikipedia:

Im Westen nichts Neues ist ein Roman von Erich Maria Remarque, der die Schrecken des Ersten Weltkriegs aus der Sicht eines jungen Soldaten schildert. Thomas Schneider, Herausgeber einer neuen Taschenbuchausgabe des Textes und seit 2000 Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums in Osnabrück, bezeichnet den Roman als „perfekt konstruierte […], alternierende[…] Abfolge von grausamen, abschreckenden, emotional aufwühlenden mit retardierenden und reflexiven aber auch humoresken Standardsituationen des ,Kriegs‘“.[1] Obwohl Remarque selbst das Buch als unpolitisch bezeichnet hat,[2] ist es als Antikriegsroman[3] zu einem Klassiker der Weltliteratur geworden.[4][2]

 >   DER FÄNGER IM ROGGEN / J.D. Saling

Der sechzehnjährige durch New York irrende Holden Caulfield ist zu einer Kultfigur ganzer Generationen geworden. "Der Fänger im Roggen" war J. D. Salingers erster Roman, mit dem er weltweit berühmt wurde.

Beitrag vom 09. April, S.H.

WIEDER EINMAL AN DER SONNE IN RUHE EIN BUCH LESEN...

Das Buch befasst sich mit der so genannten «Theodizee- Frage», die Frage «warum lässt Gott das zu?» oder «wo ist Gott im Leid?»

Der Protagonist begegnet Gott in unterschiedlichen Personen. Auf eine etwas fantastische Weise wird Gott in seinem Wesen beschrieben, als auch seine Beziehung zum Menschen im Leid. Welche Rolle spielt der Mensch, - welche Gott in all den Herausforderungen des Lebens? Zugegeben; es geht vor allem am Anfang etwas krass zu und her, ist aber spannend zu lesen. Die Kulisse, wie auch die Atmosphäre der Geschichte wird durchwegs sehr bildhaft beschrieben.

Das Buch liegt im grossen Fach des Briefkastens beim Länzihuus. Es darf gerne dort abgeholt und ausgeliehen werden. Und wer möchte, darf mich auch kontaktieren und darüber diskutieren :)…

 

 

Um Bilder zu vergrössern, bitte anklicken.

Beitrag vom 08. April, K.H.

VOR OSTERN SICH ZEIT FÜR STILLE UND SPIRITUALITÄT NEHMEN:

Karwoche und Ostern von Taizé aus: https://www.taize.fr/de_article27730.html

Vormittags jeweils 10.00 Uhr

Abendgebet jeweils um 20.30 Uhr

Beitrag vom 6. April, K.H.

SPORT ALLEINE - für Video Bild anklicken

Was ich aktuell gerne mache:

Beitrag vom 6. April, T.R.

INDOOR SKITOUR by FREERIDER PHILIPP KLEIN - für Video Bild anklicken

Beitrag vom 5. April, D.G.

LINKS ZUM FITBLEIBEN & TRAINIEREN! - für Video Bild anklicken

SONG STAY@HOME

Klicke hier zum Beitrag: SONG STAY@HOME

Beitrag vom 2. April, U.B

INDOORSPORTIDEE - für Video Bild anklicken

Beitrag vom 31. März

 

 

JEMANDEM EINE FREUDE MACHEN

In der Zeit von Social Distancing ist es für uns alle nicht leicht. Doch gerade älteren Menschen welche allein leben, sind noch mehr von der Einsamkeit betroffen. Mein Grossvater hatte Geburtstag und ich habe ihm eine Schwarzwäldertorte (mit Fondant überzogen) gebacken. Besuchen konnte ich ihn nicht, doch umso mehr hat er sich über die kleine Aufmerksamkeit gefreut. Vielleicht kennst auch du einen besonderen Menschen, welchem du eine Freude machen kannst.

=> Hinweis: Hygiene- & Schutzmassnahmen beachten wie Hände gut waschen oder desinfizieren, nicht Husten, geschützt verpackt vor die Türe stellen.

Beitrag vom 30. März, I.R.

WIR HABEN UNDENDLICH VIEL ZEIT…

Zeit, um zur Ruhe zu kommen. Zeit, Ideen zu spinnen und Projekte zu planen. Zeit, die Natur zu bewundern, von der Ferne oder bei einem Spaziergang. Oder doch bei einer Skitour?

Vielleicht ist es eine Chance, Dinge anders anzugehen, Hektik zu hinterfragen? Zeit der Besinnung; was will man, was sollte man, wo geht’s lang? Wozu wird mir diese Zeit geschenkt? Die Zeit steht wie still. Somit wartet ja auch alles. Also kein Grund zur Sorge oder zur Ungeduld. Nach dieser Zeit des Wartens und des Denkens kommt die Zeit des überlegten Handelns… Siehe Film.

Beitrag vom 30. März, Francesco Hauri

GEWOHNHEITEN ÄNDERN...

Einfach mal typische Gewohnheiten ändern. Zum Beispiel beim Frühstück, auch wenn es kalt ist, in den Garten oder auf den Balkon sitzen. Das Handy im Haus lassen und dem Vogelgezwitscher zuhören, den Wind und vielleicht auch die Kälte oder einfach Sonnenstrahlen spüren. Und sich Zeit lassen.

Beitrag vom 29. März, I.S.

"Liebe bewegt" - Ein paar Gedanken mit Song dazu

Beitrag vom 28. März, K.H.

Es war einmal ein Ferienhaus…

Die Besitzer genossen die schöne Aussicht in den Bergen, die wohltuende frische Luft & die Wanderungen in der Umgebung, über Kuhweiden & an Bergbächen vorbei. Dabei sammelten sie jeweils besondere Steine in Herzform. Diese Steine legten sie auf die Türschwelle vor dem Haus. Es wurde zum Symbol der Dankbarkeit, diesen Ort geniessen zu dürfen. Das Haus sollte auch für andere Menschen zum Ort der Erholung und Erfrischung werden. Und so kam es, dass auch diese Steine sammelten und als «lieben Gruss» an weitere Hausbesucher vor die Türschwelle des Hauses legten…

Hast du auch etwas das du mit anderen Menschen teilen könntest oder jemandem als «lieben Gruss» vor die Tür legen könntest?

Die aktuelle Lage wirft viele Fragen auf… Auch ich habe einige offenen Fragen! «Wo ist Gott?!», könnten wir uns zu Recht fragen! Kann ich jetzt noch an Gott glauben, was glaube ich trotzdem noch?!... Ein weitreichendes Thema! Hier ein Gedanke dazu:

In der Bibel, im 1. Johannesbrief geht es inhaltlich darum, den Glauben der ersten Christen zu stärken. In 1. Johannes Kp. 4 Vers 16 steht:

GOTT IST LIEBE; …UND WER IN DER LIEBE BLEIBT, DER BLIEBT IN GOTT UND GOTT IN IHR/IHM.

Im Abschnitt, in dem dieser Vers eingebettet ist, wird Liebe zwischen den Menschen als Folge der Liebe Gottes zu uns Menschen verstanden.

Wenn wir also Nächstenliebe praktisch leben, indem wir z.B. für ältere Menschen einkaufen, der jüngeren Schwester eine Geschichte erzählen, für unsere Familie kochen, um die Eltern im Homeoffice zu entlasten… so ist uns Gott nahe. Wo Liebe ist, da ist Gott, heisst es in einem bekannten Taizé-Lied. Könnte Gott also in diesen Tagen, in denen sich so viele Menschen solidarisch für andere einsetzen, sogar mehr zu spüren sein als sonst?

Lesen wir den Bibelvers in seinem Kontext, so wird klar, dass Liebe zu anderen Menschen nicht geleistet werden muss, sondern dass sie aus der Liebe Gottes zu jeder und jedem Einzelnen von uns als natürlicher Prozess erfolgt. Oder anderes formuliert: Wir sind von Gott geliebt, egal in welcher Lage wir uns befinden. Diese Liebe bewegt uns automatisch dazu, sie anderen Menschen weiter zu geben, ihnen etwas «z’lieb z’tue». Bewegt sein von der Liebe Gottes – vielleicht kann man das auch, wenn man gar nicht an Gott glaubt.

In kleineren oder grösseren Liebestaten untereinander erleben wir Gott, so sagt uns der Vers aus dem 1. Johannesbrief, der uns gerade auch in dieser schwierigen Lage nahe ist. In diesem Sinne wünsche ich uns allen, Gottes Nähe in diesen Tagen ganz praktisch zu erfahren. Vielleicht auch gerade durch Ermutigungen auf dieser Homepage. Wir sind nicht alleine!  

Folgendes Lied passt zum Text. Es erzählt von einem «schlechten Traum». Der Gott der Liebe wird besungen, dem das Leben anvertraut wird. Die Liebe verdrängt Bedrohungen, schenkt Hoffnung, fängt auf und macht stark. Das Lied mit der «gute-Laune-Melodie» erinnert mich an frühere Zeiten, als ich mit Freunden mit Gesang und Gitarre um die Häuser zog. Singen, Musizieren und Tanzen taten schon immer gut. Es erfrischt mich auch gerade jetzt täglich und vielleicht auch dich?..: Link: https://www.youtube.com/watch?v=GUfi4SkaXXo

Hörst oder spielst du auch Musik, die dich in diesen Tagen erfrischt? Gerne nehme ich weitere Beiträge in diversen Stilrichtungen entgegen, um sie auf der Homepage mit anderen zu teilen (auch live gespielte

Kontextspalte

1. Brief vom März 2020

Kampagne für psychische Gesundheit